Barfußverbot? Warum es Indien nicht zur WM 1950 schaffte

Indien hat die zweitgrößte Bevölkerung der Welt. Doch das Land hat es bisher nicht geschafft, elf so gute Fußballer zu finden, die das Land zu einer WM schießen. Zur WM 1950 war es ganz knapp. Eigentlich hatte sich Indien dafür qualifiziert, aber sagte dann von sich aus ab. Angeblich, weil die FIFA Indien verboten hatte, Barfuß zu spielen. Das hatte Indien nämlich bei den Olympischen Spielen 1948 in London noch getan. Dieser Vorwurf entwickelte sich zu einem urbanen Mythos. Was ist dran? Wann war die goldene Ära des indischen Fußballs und warum hat es Indien bis heute nicht geschafft, sich für eine WM zu qualifizieren? Die Antworten darauf gibt es in dieser Episode.

Supporte YeahFußball über Patreon, via Paypal oder deck dich im Shop mit Shirts, Pullovern und Hoodies ein. Jeder einzelne Cent wandert in die YeahFußball-Mannschaftskasse und wird komplett in den Podcast gesteckt.

Folge YeahFußball auf Twitter, Instagram oder Youtube. Wenn euch der Podcast gefällt, dann lasst gerne eine gute Bewertung auf iTunes da. Die Episode erschien zuerst auf YeahFußball.de.

Audionachweise: Incompetech.com

Bildnachweise: Gemeinfrei – The Hindu, Public domain, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.